Suzy

5. November 2017

06.12.2017:

Suzy musste erlöst werden. Nicht nur die Tumore an den Pfötchen waren immer aggressiver, über Nacht blutete der Tumor aus der Nase so stark, das an eine Weiterbehandlung nicht mehr zu denken war. Die Schmerzbehandlung war auch ausgereizt. Wir konnten sie nicht länger leiden lassen. Auch wenn es uns sehr schwerfiel sie gehen zu lassen und wir ihr noch gerne weitere Zeit gewünscht hätten…………….niemals darf man aus Eigennutz handeln und dadurch ein Tier quälen. Es ist nur so unendlich traurig, denn sie fühlte sich wohl auf der Pflegestelle und hat die Wärme, Liebe und Geborgenheit dort sehr genossen.

Suzy lebte mit 8 Artgenossen und etlichen Katzen bei einer lieben Tierschützerin in Kroatien. Alice versorgte sehr, sehr viele Katzen und kümmerte sich auch um ausgesetzte Hunde. Wie so oft wurde das schnell bekannt und sie bekam immer mehr Tiere. Sie nahm alle auf versorgte sie lange Jahre sehr gut. Alle Hunde und viele der Katzen sind kastriert und gut im Futter.

Nun wurde sie selbst  lebensbedrohlich krank und kann sich nicht weiter um ihre Tiere kümmern. Unsere Tierschutzkollegen vom Verein Udruga Sapica versorgen die Tiere derzeit auf  Alices Gelände. Für die Hunde, die noch vermittelbar sind, wird nun ein neues Zuhause gesucht, denn über den Winter können sie dort nicht mehr bleiben.

Es wurde bemerkt, dass Suzy nicht gut laufen konnte und  scheinbar Schmerzen hatte. Nachdem sie geschoren war, wurde festgestellt, dass nicht nur die Krallen viel zu lang waren, sie hatte auch zwischen den Krallen blutende Geschwüre.

Die Versorgung und Pflege von so vielen Katzen und der Hunde sprengt natürlich auch den finanziellen Rahmen des Tierheimes enorm, deshalb waren wir uns schnell einig, Suzy bei uns aufzunehmen und sie schnellstmöglichst hier tierärztlich behandeln zu lassen.

Die Tumore an den Pfoten wurden entfernt, alles ist gut am verheilen, doch leider wurde bei ihr ein inoperabeler knochenauflösender Tumor im Nasenbereich entdeckt. Wir sind alle sehr geschockt und sehr traurig.

Suzy wird, so lange sie schmerzfrei leben kann, bei ihrer Pflegefamilie bleiben können. Dort erhält sie alles was sie braucht und vieles mehr, nämlich Wärme, Liebe und viel Aufmerksamkeit.

Nach und nach versuchen wir die Hunde hier  zu vermitteln, Karin kam mit Suzy Ende Oktober und hat schon ein schönes neues Zuhause gefunden. Wenn Sie sich für einen der Hunde interessieren, schauen Sie bitte auf unserer Homepage unter „Hunde“, sie werden dort vorgestellt. Vielleicht möchten Sie die Arbeit der Tierschützer vor Ort mit einer Spende unterstützten? Alle Spendenbeträge die unter dem Vermerk „Alice“ eingehen, leiten wir direkt an den Tierschutzverein Udruga Sapica (siehe auch Eintrag unter „Sonstiges“) weiter.

Stand: 05.11.2017

 

 

 

Copyright © 2018 Tiere in Not Saar e.V. Alle Rechte vorbehalten. - Impressum - Datenschutz

Made with by Stereobrand