Erdbeben in Kroatien

29. Dezember 2020

Liebe Tierfreunde,

wir sind sehr bestürzt und traurig.

Das Erdbeben hat unsere Tierschutzfreunde des Vereins Udruga Sapica, Nahe Zagreb, nicht verschont.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kamen erst mit einem riesen Schreck davon. Die Erde bebte, alles schwankte, die Zäune wackelten.

Als der erste Schock vorüber war erfolgte voller Angst eine erste Bestandsaufnahme. Alle Gebäude sahen unversehrt aus, nichts schien zerstört. Zumindest von außen. Im Hundehaus jedoch wurde Mila, eine ältere Hündin, tot aufgefunden. Sie hatte wohl aus lauter Schreck einen Herzinfarkt. In ihrem Bereich war eine Zwischenwand umgefallen. Bei aller Erleichterung, dass unseren Freunden und ihren Familien nichts passiert ist, sind wir doch sehr traurig. Arme Mila.

Wir hoffen sehr, dass keine weiteren Nachbeben erfolgen und dass keine weiteren Schäden im Tierheim entdeckt werden.

Wer für das Tierheim etwas Spenden möchte: Wir leiten Geldspenden ohne jeden Abzug weiter.

Mehr über das Tierheim und den Verein Udruga Sapica finden Sie auch unter „Sonstiges“

 

Copyright © 2021 Tiere in Not Saar e.V. Alle Rechte vorbehalten. - Impressum - Datenschutz

Made with by Stereobrand